kevin

Zurück

 

 

mein Bruder..  

 
 
      
Kevin wurde ohne eigene Schuld auf der Heimfahrt vom Hamburger Hauptbahnhof nach Maschen/ Seevetal in einem Vorortzug von einem gewaltbereiten, durch mehrere Straftaten polizeibekannten, in Deutschland geborenen 17-jährigen Portugiesen vorsätzlich erstochen.

Die Hamburger Justiz lebte auch in dem nachfolgenden Skandalprozess ihre kranken, nicht mehr zeitgemäßen Phantasien aus der so genannten 68-iger Generation aus und stellte den Resozialisierungsgedanken vor die Bestrafung des Mörders! Ergebnis: 2 Jahre auf Bewährung

Kevin war ein fröhlicher, lebensbejahender überaus freundlicher Mensch mit Hobbys wie Fußball und Zeichnen. Darüber hinaus war er sehr glücklich über seinen Ausbildungsplatz bei OBI. Er liebte seine Familie und wir alle konnten das fast körperlich spüren. Aber er war auch ein mit pubertären Problemen behafteter junger Mensch, der zu unserem Missfallen gerne Graffitis sprühte.

Der Mörder noch heute ganz in unserer Nähe in Hamburg.


Die Eltern
                                
 

 

          
 

 

Im eigentlichen Sinne habe ich alles, was ich kann und bin, von meinem Bruder.

Ich habe mir im Laufe meiner Jugend wirklich wertvolle Dinge für´s Leben angeeignet. Z.B. weiss ich, im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, dass Menschen, die ihre Hosen in den Kniekehlen tragen, auch Menschen sind. Man glaubt das kaum... Das Gleiche zählt im Übrigen auch für scheinbar verhaltensgestörte Skater, die mehr oder weniger stark auf die 30 zugehen und mit ihren Boards Videos drehen, wie sie sich auf dem Marktplatz auf die Schnauze legen.

Ich weiss durch ihn, dass man f�r eine kurze Zeit nahezu ohnm�chtig wird, wenn man sich einen Schal oder G�rtel mit aller Kraft um den eigenen Hals schlingt. Ich wusste schon mit 12, dass man wie ben�belt ist, wenn man sich Butangas aus Camping-Kochern oder Sahnepatronen reinpfeifft und , dass man sich dann f�r ein paar Sekunden anh�rt, wie ein Eichh�rnchen auf Helium.

Doch! .... Ich habe Vieles gelernt.

Ich weiss jetzt, dass es keinen Sinn macht nach einem Streit mit Haarschaum:  "FUCK YOU ...doch" an andere Leuts Tür zu sprühen. Denn dann kommt dieser Jemand und wird in seinem jugendlichen Warn deine Tür eintreten, die DU dann bezahlen musst, denn DU hast ja schliesslich provoziert.

Ich weiss auch, dass, wenn man nicht mehr viel Geld am Ende des Monats hat, (weil man ja unbedingt diesen geilen Videorekorder kaufen musste) es egal ist, weil eine kleine Schwester immer Geld hat an diesem gewissen Monatsende. Sie ist halt auch nur eine Frau und grosse Brüder wissen das.

Und selbst, wenn sie nach 12 oder 24 oder 36 Monaten kein Bock mehr hat immer auszuhelfen, und auf stur macht, um einen Lernprozess in dem Kopf ihres älteren Bruders zu aktivieren, -dann bringt das auch nichts, denn wozu ist man ein Mann und wozu hat ein Sohn eigentlich einen Vater? Ja, man hat viel gelernt....! " Für´s Leben...Sinn�volles�...!

Was man auch unbedingt vermeiden sollte, ist, sich derma�en  dicht zu quarzen, ohne wenigstens ein Getr�nk dabei zu haben. Denn, wenn du irgendwo auf dem Gehweg liegst, so heisst die Regel, und schlafen willst, es aber nicht kannst, weil dein Puls unerh�rt laute, apokalyptische Kl�nge von sich gibt, brauchst du einfach was zu Trinken.

Freunde sind Freunde! Und, wenn Freunde keine Kohle mehr haben, um sich ihre bewusstseinserweiternden Dinge für einen besinnlichen Alltag zu leisten, dann teilt man und ist dann halt mal nur halb so breit, wie gewöhnlich.

Ach, und: von Vorteil ist, dass, wenn deine Eltern ins Zimmer kommen, weil´s angeblich so �komisch� riecht - Luft anhalten, immer nett nicken und erst dann den Qualm auspusten, NACHDEM deine Eltern dein eh völlig verqualmtes Zimmer wieder verlassen haben.

Als kleine Schwester ist das Leben sehr hart, aber man hat halt ein angenehmes Gefühl der Unabhängigkeit. Oder andersrum: Grosse Brüder sind in genauerer Hinsicht abhängig von ihren kleinen Schwestern. Zumindest, wenn es sich um Geburtstage oder kostspielige Feiertage handelt. Man(N) weiss ja nicht ein ganzes Jahr vorher nicht, dass Heiligabend ist. Neeeeiiiiinnnn!! Das kommt immer ganz plötzlich und unerwartet. Als kleine Schwester hat man sich darauf einzustellen das dann auszubaden und das schliesslich auch schon 1 Jahr vorher.

Kompliziert wird es, wenn ein MÄDCHEN von ihrem Vater einen Code für das Festnetz- Telefon bekommt, um die dramatischen Kosten zu reduzieren. Und, wenn man denkt: Schlimmer kann es nicht kommen! Es kann, denn: du hast einen Bruder. Dein Bruder wird nämlich diesen Code entziffern, er wird es schaffen, komme was wolle und du kannst nicht mehr 24 Stunden mit deiner besten Freundin über pupatierende Jungs und pinke Pullis quatschen, denn dein Guthaben ist leer, sobald du versuchst deinen �tollen� neuen Code einzugeben. In diesem Fall musst du sehr stark sein, das Leben muss weitergehen.

Das musst du im Übrigen auch, sobald du das 1.Mal deine Tage kriegst und es irgendwie spürst, aber nicht wahrhaben willst, weil du dich gerade mit deinem Bruder auf dem Wohnzimmerteppich prügelst und das jetzt irgendwie viel wichtiger ist, als so eine unnütze Blutung.

Du musst immer deine Tür schliessen, wenn du dich an-, aus- oder umziehst, denn: du hast schliesslich einen pupatierenden Bruder. Dein nahezu 1. Wort, das du aussprechen kannst, ist OHROPAX, weil: du hast einen Bruder. 

Du hast keine Privatsphäre, keinen Freund, der ihm recht sein wird, du hast einen geplünderten Kühlschrank, wie erwähnt: einen entzifferten Code......, du bist provokant par excellence, eine Zicke, ein Spassverderber, eine Heulsuse und eine notorische blöde Kuh und:

 das wird leider immer so bleiben.

Da ist es egal, wenn deine Oster- oder Weihnachtssüssigkeiten aufgefressen wurden, bevor du überhaupt den 1. Hunger nach ihnen verspürt hast und du trotz Allem einsichtig und verständnisvoll bleibst, denn: du hast einen Bruder.

Du überwindest dich deinen Vater nach 10DM zu fragen für´s Kino?! Vergiss es- die letzten 10DM hat dein Bruder, denn er ist immer klüger als du und fragt immer als Erster und das: ohne Überwindung.

Dein Bruder..... das ist nun mal SEIN Sohn.... da herrscht eine Beziehung zwischen den beiden... eine Sphäre- da steckst du nicht drin, die blickst du nicht und deine Mutter brauchst du gar nicht erst fragen, denn die ist mit 100%-iger Wahrscheinlichkeit auf ´nem Spartrip.

Du bist klein, jung, neugierig, aufgeschlossen und suchst die Integration?! Dein Bruder hat gerade mindestens 1.000 Freunde zu Besuch und dein einziges Ziel ist es mit dabei zu sein?! -Du wirst es schaffen, aber nur, wenn du im halben- Stunden- Takt neue Nahrung und Getränke ohne Trink- oder Kilometergeld mit einem Lächeln servierst. Hey, aber: du hast es geschafft, du bist dabei...!

Angenommen du bist 10 Jahre alt, du weißt, was du willst -nämlich jetzt mit deinem Hund spielen. Der Hund liegt mit deinem Bruder auf dem Sofa und sie gucken Fern. -Beschäftige dich anders, sie werden sich nicht trennen. Sie mögen sich halt und wenn sie da liegen, liegen sie wahrscheinlich morgen immer noch da.

Du hast es satt immer nur die unerbitterliche Petze zu sein?! Du wehrst dich wenn, dann ja immer bloß nur!? Keine Chance! Du nimmst deinen Bruder zwar immer in´ Schutz, bist für ihn da, hilfst ihm aus der Klemme oder bewirtest unentgeldlich seine nicht gerade vorbildlichen Freunde, aber du bist und bleibst Petze.

Aber im echten Zwispalt zwischen Kreativität und Legalität steht man als Schwester immer erst dann, wenn dein Bruder ein Sprayer ist. 

Sparyer!? -Ja, ok. Wenn er seine kreative Phase hat, -und er wird sie haben, wird er so ca. jede Stunde in dein Zimmer platzen und dir stolz seine neuen "Gemälde" präsentieren und auf ein :"Toll! Hast du super gemacht!" hoffen. Wenn du mit ihm im Bus sitzt und an einem 10m hohem Autobahnschild eine unlesbare Kritzelei siehst und dir gerade sagst: "Es ist ein Traum, dass mein Bruder wenigstens nicht SO grössenwarnsinnig ist!" -genau in diesem Moment wird er dir mit strahlenden Augen sagen, dass DAS sein Werk ist und wird dich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch noch fragen, wie du es findest....!

 

 

Einen Bruder zu haben kann also sehr lehrreich sein und ich vermisse ihn unendlich!!

 

   

 

      

                                                                                                                                

 

 

Zurück

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!